UdK Berlin Rundgang 2021

Foresight Field

Jens Tiemann

Das Tempelhofer Feld. Es ist ein Ort mit Geschichte sowie nahezu fühlbarer Zukunft. Wo noch vor wenigen Jahrzehnten Flugzeuge die Landebahn hin in die Luft verließen, ist das Feld heute ein Ort der Weite und Stille, und ganz bedeutend: der Öffentlichkeit. Das Tempelhofer Feld steht den Menschen seit dem Volksentscheid 2014 in seiner Gesamtheit und ohne dauerhafte Einschränkungen zur Verfügung. Es dient auch zukünftig der Freizeit und Erholung und wird in seiner Funktion als innerstädtisches Kaltluftentstehungsgebiet und als Lebensraum für Pflanzen und Tiere geschützt. Es bleibt dennoch ein Ort der Veränderung obwohl eine Bebauung aus heutiger Sicht für die Bürger Berlins derzeit noch unvorstellbar scheint. Im Zuge eines Ideen-Ausschreibens der Bürgerinitiative 100% Tempelhofer Feld wurden Vorschläge eingereicht, die von zusätzlichen Sportanlagen bis hin zum Bau eines gigantischen Berges mit Untergrund-Tunnelsystemen reichte. Um selbst wahrscheinliche, plausible oder mögliche Zukünfte sichtbar sowie denkbar zu machen, begab ich mich mit einem selbstgebauten AR-Device auf das Voraussichts-Feld. Foresight Field ist ein Versuch und eine Strategie, das Unvorstellbare von 2020-1 auf dem Tempelhofer Feld zu untersuchen zu untersuchen.

Kontext