UdK Berlin Rundgang 2021

BLOBJECT

Theresa Schwaiger Marla Gaiser

Bewegung ist Flexibilität. Bewegung ist die Entwicklung vom zweidimensionalem ins dreidimensionale. Bewegung ist Inflation. Bewegung ist BLOBJECT. Inspiriert von aufblasbaren Konstruktionen aus plastischen Strukturen, die durch Luftdruck ihre Form erhalten, entstand die Auseinandersetzung mit aufblasbaren Objekten. „Inflatable Objects“ und „Inflatable Architecture“ haben den Vorteil, dass sich diese durch ihre Flexibilität an verschiedenste Situationen (Krisen) bzw. Bedingungen anpassen können. Durch die Möglichkeiten der Veränderung von Größe, Volumen und Formen sind sie praktisch und transportabel. Luft als allgegenwärtiges Element und „Material“ braucht nur einen Rahmen, um Gestalt anzunehmen und seine Eigenschaften nutzen zu können. BLOBJECT ist ein „Inflatable Object“, das verschiedene Sitzmöglichkeiten anbietet. Durch die zwei materiell und formal unterschiedlichen Elemente ergeben sich ästhetisch als auch funktional verschiedene Varianten. Die beiden Parameter, Pneu & Stahlrohr funktionieren als Antagonisten, die sich gegenseitig beeinflussen. Das Pneu wird einerseits durch das Metallgerüst in seiner Form verändert. Andererseits wird das Metall durch das Pneu erst benutzbar gemacht. Durch die Flexibilität des pneumatischen Körpers und der Form des Metallgestells ergeben sich auf den vier unterschiedlichen Seiten variierende Sitzmöglichkeiten und Nutzbarkeiten. Aufgrund der Leichtigkeit des Pneus und der simplen Gestaltung des Stahlrohrs ist BLOBJECT mobil und kann an beliebigen Orte bewegt und installiert werden.

Kontext